Neue Bankverbindung

Liebe Kunden,

bitte beachten Sie bei der Zahlungsart "Vorkasse",
dass wir seit dem 02.09.2022 eine neue Bankverbindung haben.

Diese und den zwingend erforderlichen Verwendungszweck finden Sie in Ihrer Bestellbestätigung.

 

 

Häufig gestellte Fragen...


Fragen zum Thema BARF

    • Hunde & Katzen auf Rohfütterung umstellen

      Hunde auf Rohfütterung umstellen

      Wenn Sie sich für die Rohfleischfütterung entscheiden, sollte Ihre Fellnase zunächst schonend auf diese neue Fütterungsart umgestellt werden.

      Um es Ihnen einfacher zu machen, bieten wir in unserem Sortiment unter einer Vielzahl unterschiedlicher Artikel zur Rohfleischfütterung auch unser Alleinfuttermittel an. Dieses besteht aus 100% natürlichen Zutaten bereits für Sie fix und fertig zusammengestellt.

      Bezüglich der Tagesmenge geht man bei der Berechnung von 2% bis 3% (je nach Aktivität und Fütterungszustand) vom zu erwartenden Endkörpergewicht aus.

      Bei heranwachsenden Hunden beträgt die tägliche Futtermenge 4-6 % vom aktuellen Gewicht.
      In einigen Fällen scheint dies auf den ersten Blick recht viel zu sein. Bedenken Sie jedoch, dass ihr kleiner Schützling noch im Wachstum und in der Regel viel auf Trapp ist und somit einen höheren Bedarf hat.

      Zu Beginn möchten wir Ihnen empfehlen, nicht zu viele Sorten auf einmal zu geben, damit Ihr Hund sich erst an das neue Futter gewöhnen kann.
      Beginnen Sie daher am besten mit unseren Starter-Patties / EasyBARF Beginner.

      Die Umstellungsphase dauert ca. 4 bis 6 Wochen. In den ersten zwei bis drei Tagen kann es vorkommen, dass Ihr Hund Durchfall bekommt. Dies sollte aber nach spätestens 3 Tagen vorbei sein.

      Nach der Umstellungsphase können Sie sich Schritt für Schritt dann auch an weitere Sorten unserer Alleinfuttermittel.
      Alternativ können Sie die Mahlzeiten für Ihre Fellnase natürlich selber zusammenstellen. Achten Sie hierbei bitte auf eine ausgewogene Fütterung – gerne helfen wir Ihnen bei der Zusammenstellung der Mahlzeiten.

      Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.
      Nutzen Sie dafür einfach unser Kontaktformular.

       

      Katzen auf Rohfütterung umstellen

      Bei Katzen ist die Umstellung auf Fleisch etwas schwieriger als bei Hunden, denn oftmals wird das rohe Futter in der ersten Zeit nicht angenommen. Das liegt daran, dass wir in unserem Futter keine Lockstoffe, wie Vanille oder Karamell verarbeiten.

      Für unsere Samtpfoten haben wir, gemeinsam mit renommierten Tierärzten unseres Vertrauens, welche sich zusätzlich auf das BARFen spezialisiert haben, Gedanken gemacht und können BARF- Alleinfuttermittel aus 100% natürlichen Zutaten anbieten.

      Diese machen die artgerechte und gesunde Fütterung Ihrer Samtpfoten noch einfacher und eignen sich hervorragend für die Umstellung!

      Die tägliche Futtermenge beträgt etwa 3-5 % des Körpergewichts.
      Bei Kitten sollte unser EasyBARF zusätzlich durch Eierschalenpulver für eine ausreichende Calciumversorgung ergänzt werden.

      Nach der Umstellungsphase können Sie sich Schritt für Schritt auch an weitere Sorten unserer Alleinfuttermittel wagen.
      Alternativ können Sie die Mahlzeiten für Ihre Fellnase natürlich selber zusammenstellen. Achten Sie hierbei bitte auf eine ausgewogene Fütterung – gerne helfen wir Ihnen bei der Zusammenstellung der Mahlzeiten.

      Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.
      Nutzen Sie dafür einfach unser Kontaktformular.

    • Wie viel benötigt mein Hund / meine Katze am Tag?

      Wie viel Futter benötigt mein Hund / meine Katze am Tag?

      Ausgewachsene Hunde haben i. d. R. einen täglichen Futterbedarf von 2- 3% (je nach Aktivität und Fütterungszustand) des zu erwartenden Endkörpergewichts. Körpergewichtes.

      Bei heranwachsenden Hunden beträgt die tägliche Futtermenge 4-6 % vom aktuellen Gewicht und sollte regelmäßig an das aktuelle Gewicht angepasst werden.  
      In einigen Fällen scheint dies auf den ersten Blick recht viel zu sein. Bedenken Sie jedoch, dass ihr kleiner Schützling noch im Wachstum und in der Regel viel auf Trapp ist und somit einen höheren Bedarf hat.

      Tragende oder säugende Hündinnen haben einen höheren Eiweiß- und Energiebedarf, welcher bei der Fütterung berücksichtigt werden muss.

      Bei Katzen beträgt die tägliche Futtermenge etwa 3-5 % des Körpergewichts.

      Bei allen Angaben sind Trainingssnacks und Leckereien mit inbegriffen, wobei dieser Anteil nicht höher als 10% der täglichen Futtermenge sein sollte.
      Zudem kann im Winter der Futterbedarf deutlich höher sein, als im Sommer.

      Stellen Sie Ihrem Liebling stets frisches Trinkwasser zur Verfügung.

    • Kann ich Trocken- bzw. Rohfutter zusammen verfüttern?

      Kann ich Trocken- bzw. Rohfutter zusammen verfüttern?

      Prinzipiell empfehlen wir ausschließlich nur Frischfleisch zu verfüttern und Dosen- oder Trockenfutter nicht zusätzlich anzubieten.

      Es gibt aber Ausnahmen! Durchaus gibt es Fellnasen die die Rohfleischfütterung nicht vertragen.
      Dann können Sie zum einen unsere Frostprodukte in denen keine Knochen enthalten sind, schonend garen und mit einem unserer Mineralpulver mineralisieren.
      Alternativ dazu finden Sie eine Vielzahl an unterschiedlichsten gegarten Produkten in Dosen oder Kunstdärmen verpackt.

      Aber auch ein hochwertiges Trockenfutter kann eine Alternative sein. Achten Sie bei der Auswahl des Trockenfutters darauf, dass dieser einen hohen Fleischanteil besitzt und künstlicher Zucker nicht auf der Zutatenliste aufgeführt wird.
      Hat Ihre Fellnase jedoch eine Futtermilbenunverträglichkeit oder –allergie sollten Sie erst gar nicht an die Verfütterung von Trockenfutter denken – unabhängig wie hochwertig dieses ist.

      In jedem Fall gilt, versuchen Sie sich im Besten Fall für ein Futter zu entscheiden und nicht immer wieder zu wechseln. Dies kann auf Kurz oder Lang zu Verdauungsproblemen kommen, welche sogar chronisch werden können.

      Fährt man in den Urlaub kann nicht gefrorene Ware natürlich durchaus von Vorteil sein. Wir empfehlen aber auch hier keine Hau-Ruck-Aktionen zu machen. Gewöhnen Sie Ihre Fellnase im besten Fall rechtzeitig vor Urlaubsantritt (mind. 2 Wochen vorab) an das von Ihnen alternativ gewählte Futtermittel.

      Besser noch ist natürlich vor Ort Frischfleishc zu kaufen und dieses einfach mit unserem BARF Mineral zu ergänzen.

    • Wie ist das Calcium-Phosphor-Verhältnis beim BARFen?

      Wie ist das Calcium-Phosphor-Verhältnis beim BARFen?

      In vielen Foren findet man Aussagen darüber, dass beim barfen die Calcium- und Phosphor-Verhältnisse nicht optimal sind.

      Dies entsteht, wenn man zu viel reines Muskelfleisch, besonders Rindermuskelfleisch, füttert.

      Im reinen Muskelfleisch sind die Phosphorwerte sehr hoch und im Gegenzug gibt es nur geringe Calciumwerte. Füttert man nun zu viel Muskelfleisch kann es zu einer Phosphorüber- und zu einer Cacliumunterversorgung kommen.

      Dies betrifft vor allem Hunde die noch im Wachstum sind, sowie ältere Hunde. Um diese Mangelerscheinung zu vermeiden raten wir zu einer Abwechslungsreichen Fütterung. Dadurch wird Ihr Liebling optimal mit Vitaminen und Mineralien versorgt.

    • Was sind Pansen-Bakterien?

      Was sind Pansen-Bakterien?

      Bei Rindern handelt es sich um Wiederkäufer. Von diesen stammt der Pansen, ein Vormagen der Kuh.

      Um Ihre Nahrung verdauen zu können benötigen sie in Ihren Vormägen bestimmte Bakterien, welche die aufgenommen Nahrung, in diesem Fall Gras, zerkleinern. Diese Bakterien verarbeiten die pflanzliche Mahlzeit in Zellulose. Somit kann die Kuh Ihre Nahrung überhaupt erst verdauen. Da unser Pansen nur sehr grob ausgewaschen wird, enthält unser Pansen viele dieser Pansen-Bakterien und Vitamine für den Bedarf Ihres Vierbeiners.

      Bei der Trocknung bzw. Erhitzung von Pansen werden diese Bakterien zerstört.

    • Gibt es BARF Alleinfuttermittel?

      Gibt es BARF Alleinfuttermittel?

      Das erste Alleinfuttermittel der Dogma Tiernahrung GmbH für Katzen und Hunde!

      100% natürlich und ohne künstliche Zusatzstoffe!
      Gemeinsam mit renomierten Tierärzten aus Berlin entwickelt!
      Ganz leicht in der Handhabung für eine artgerechte Ernährung Ihres Vierbeiners!

      Unsere BARF Alleinfuttermittel sind bereits fix und fertig supplementiert. Um eine gleichmäßige Verteilung aller Zutaten zu gewährleisten, damit auch wirklich alle Vierbeiner die nötigen Supplemente in der richtigen Menge erhalten, werden unsere BARF Alleinfuttermittel sorgsam zusammengestellt, gewolft und schonend gemischt.

Tiergesundheit

    • Fütterung bei Arthrose / Arthritis

      Fütterung bei Arthrose / Arthritis

      Letztendlich gibt es keine allgemeingültigen Fütterungsempfehlungen bei diesem Erkrankungsbild. Die möglichen Ursachen sind vielfältig (z. B. genetisch Veranlagung, Autoimmunerkrankung, Verletzungen). Häufig können auch die auslösenden Ursachen gar nicht mehr bestehen und der fortschreitende Krankheitsprozess bleibt mit Unterbrechungen bestehen.

      Auf Grund der verschiedenen möglichen Ursachen oder der Selbsterhaltung des Prozesses, wird auch deutlich, dass es nicht die Fütterung zur Verbesserung der Gesundheitszustandes gibt. Insbesondere gibt es keine verlässlichen, wissenschaftlichen Ansprüchen genügenden Studien, die ein spezielle Diät  für die verschiedenen Erkrankungsformen und deren Ursachen empfehlen würden.

      Es gibt jedoch Hinweise, dass eine zusätzliche Versorgung mit essentiellen mehrfach ungesättigten Fettsäuren einen positiven Einfluss haben können. Hier sind insbesondere die n-3 und n-6-Fettsäuren zu nennen. Dazu gehören die Linol- (in pflanzlichen Ölen) und Linolensäure (schwarzes Johannesbeeröl) sowie die Eikosapentaensäure (Fischöl) und Dokosahexaensäure (Öl von Seetieren). Ein hoher Anteil dieser Fettsäuren in der Nahrung können zu einer veränderten Zusammensetzung der Fettsäuren in den verschiedenen Zellmembranen führen. Dadurch kann es zu einer Veränderung im Zellstoffwechsel, der Rezeptoren und auch zu einer Verringerung der Produktion bestimmter Prostaglandine, die an den Entzündungsreaktionen beteiligt sind, kommen.

      Anfängliche Dosen von 50 bis 250 mg n-3 Fettsäuren pro Kg Körpergewicht im Futter hat sich wohl bei entzündlichen Prozessen als günstig erwiesen. Andere Nährstoffe wie Vitamin. E und C sowie Zink, Magnesium, Biotin und Pyridoxin sind wichtig Co-Faktoren im Fettsäurestoffwechsel und sollte in ausreichendem Maß zur Verfügung stehen.

      Diese Ergänzung des Futters mit den oben genannten Stoffen, kann sich also positiv auf das Krankheitsgeschehen auswirken und sollte auch ausprobiert werden. Jedoch muss auch mit etwas Geduld herangegangen werden, da die Beeinflussung des Fettsäurestoffwechsels und der Einfluss auf die Zellmembranen nicht sofort eintreten kann.

      Beispiel: gewolftes Lachsfilet oder auch Grünlippmuschelpulver, angereicht mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren, an.

    • Schilddrüsenüberfunktion

      Schilddrüsenüberfunktion

      Schilddrüsenhormone kommen in Geflügelhälsen, Rinderkehlen und im Schlund vom Rind vor. Bei unseren Zulieferbetrieben wird die Geflügelschlachtung weitestgehend automatisiert durchgeführt. Dafür werden Schlundbohrer oder Schlundsauger eingesetzt. So werden in der Regel die Halseingeweide vollständig entfernt und auch die Schilddrüse ist komplett entfernt. Nur in Einzelfällen könnten kleine Reste im Hals verbleiben. Gleiches gilt für Kehlköpfe von Rind oder Pferd.

      Bei den Rinderschlünden wird es unterschiedlich gehandhabt. In Einzelfällen kann hier auch nach der Schlachtung die Schilddrüse im Schlund bleiben.

      Grundsätzlich ist zur Wirkung von, durch das Futter aufgenommenen, Resten von Schilddrüsenmaterial Folgendes zu sagen:
      Bisher gibt es keine Untersuchungen in wieweit Schilddrüsenhormone (T3 und T4) in der Schilddrüse nach dem Schlachten hormonell wirksam sind. Auch Verfahren zur Trocknung führen wahrscheinlich zu einer weiteren Inaktivierung von Schilddrüsenhormonen im Futter.

      Zur Beurteilung einer möglichen gesundheitlichen Beeinflussung durch das Futter aufgenommene Schilddrüsengewebe, sind auch Kenntnis über den Metabolismus und die Regelkreisläufe zur Steuerung der Schilddrüsenhormonausschüttung und Hormonaktivierung bzw. Hormoninaktivierung nötig.

      Schilddrüsenhormone werden über die Leber ausgeschieden, dabei gehen beim Hund ca. 50 Prozent des T4 und 30 Prozent des T3, welche täglich produziert werden, in den Darminhalt verloren. Ein Teil davon wird zurück resorbiert. Der größte Teil von über das Futter aufgenommenen Schilddrüsenhormonen (auch von im Rahmen einer Therapie zugeführten Schilddrüsenhormon) wird zunächst in die Leber aufgenommen und über die Galle wieder in den Darminhalt abgegeben.

      Die Umwandlung von T4 in das hormonell wirksame T3 findet zu 80 Prozent im Gewebe statt und nicht in der Schilddrüse. Die Ausschüttung von T4 aus der Schilddrüse bzw. die Umwandlung in aktives T3 im Gewebe wird über Regelkreise (Hypothalamus und Hypophyse) gesteuert. Eine Erhöhung von T3 im Blut/Gewebe bewirkt eine Verringerung der Ausschüttung aus der Schilddrüse. Damit führt auch über das Futter aufgenommene T3/T4 zu einer verringerten Ausschüttung körpereigener Schilddrüsen Hormone.

      Bei gesunden Hunden oder nicht erblich bedingt besonders empfindlichen Hunden kann es zwar zu einer größeren Schwankung des Hormonspiegels kommen, das sollte aber keine gesundheitlichen Auswirkungen haben. Nur bei einer regelmäßigen (täglichen) Fütterung entsprechender Mengen an Rinderschlund mit anhaftendem Schilddrüsengewebe über längeren Zeitraum wären gesundheitliche Auswirkungen denkbar. Dies außerdem auch durch eine zu starke Fütterung mit Jod (z.B. durch Algen) verstärkt werden.

      Bei erblich vorbelasteten Hunden, Schilddrüsen empfindlichen Hunden und an der Schilddrüse erkrankten Hunde sollte die Fütterung (Umfang und Häufigkeit) mit Rinderschlund mit dem Tierarzt besprochen und ggf. über Blutuntersuchen kontrolliert werden.

      Insgesamt bleibt festzustellen, dass die Fütterung von Geflügelhälsen und Kehlköpfen keine Gefahr in Bezug auf Schilddrüsenhormone darstellt. Beim Rinderschlund sollte darauf geachtet werden, dass evtl. anhaftendes Drüsengewebe vorher entfernt wird. Aber auch ohne Kontrolle auf Drüsengewebe ist hier gegen ein gelegentliches Füttern nichts einzuwenden, da keine gesundheitlichen Auswirkungen bei gesunden Hunden zu befürchten ist. Wer jedoch Zweifel hat z. B. bei entsprechenden Vorerkrankungen, sollte bei eingestellter Fütterung nach Fütterungsplan die Schilddrüsenhormonkonzentration im Blut kontrollieren lassen.

      Sollte Ihr Tierarzt einmal einen erhöhten T4 Wert feststellen, bitten wir zunächst Ihre Futterzusammenstellung genauer unter die Lupe zu nehmen. Verfüttern Sie Hälse und Kehlen (auch unser Rindfleisch mit Knorpel) nur gelegentlich und in Maßen.

    • Purinarme Ernährung von Dalmatinern?

      Purinarme Ernährung von Dalmatinern?

      Durch ihren speziellen Stoffwechsel haben sie ja ein erhöhtes Risiko für Blasen- und Nierensteinen. Wenn ja, was kann ich füttern?

      Es ist richtig, Dalmatiner haben eine genetisch bedingte Störung im sogenannten Purinstoffwechsel. Diese Stoffwechselstörung erhöht die Wahrscheinlichkeit für die Entstehung von Harnwegserkrankungen. Purine entstehen sowohl im Körper selbst, werden aber auch mit der Nahrung zugeführt. Durch eine gezielte Verringerung der Purinzufuhr über die Nahrung als auch eine alimentäre Beeinflussung des pH-Wertes des Urins kann das Auftreten von Harnwegsinfektionen als auch von Harnsteinbildungen reduziert werden. Dies gilt sowohl für eine Fütterung mit Fertigfutter als auch beim „Barfen“.

      Grundsätzlich sollte daher bei der Ernährung auf Futtermittel verzichtet oder nur in geringer Menge gefüttert werden, die hohe Puringehalte haben. Zusätzlich kann eine regelmäßige Überprüfung des pH-Wertes des Urins bei Umstellung der Fütterung einen Hinweis auf notwendige Korrekturen geben. Die Methode der Urinkontrolle, die Ziel-pH-Werte des Urins und evtl. Korrekturen sollten Sie mit Ihrem Tierarzt besprechen.

      Folgende Futtermittel sollten nicht oder nur gelegentlich gefüttert werden:
      Alle Innereien einschließlich Herz und Pansen, kein Fisch, Spargel, Spinat, Kohl, Linsen und Bohnen.

      Rangfolge von Futtermitteln entsprechend ihrer Puringehalte:

      • frei von Purinen: zelllose Nahrungsmittel wie Fette, Öle, Vitamine und Mineralstoffe
      • geringer Puringehalt: Ei, Milchprodukte, Kartoffel, Reis, Gemüse (keine Zwiebeln)
      • mittlerer Puringehalt: Fleisch, Leguminosen (Erbsen, Bohnen)
      • hoher Puringehalt: Fisch, Innereien, Zunge, Hefe
    • Hunde mit Struvidsteinen

      Hunde mit Struvidsteinen

      Die Entstehung von Struvitsteinen kann viele verschiedene Ursachen. Häufig führt eine Kombination von unterschiedlichen Faktoren zur Entstehung von Struvitsteinen.

      Die Steine können in Folge von Harnwegsinfektionen, Stoffwechselerkrankungen, Nierenfunktionsstörungen, fehlerhafte Fütterung und genetischer Neigung allein oder in Kombination dieser Faktoren auftreten.

      Hieraus wird deutlich, dass die Fütterung an der Entstehung und dem Wiederauftreten von Struvitsteinen beteiligt sein kann. Daher sollte durch eine kontrollierte Fütterung der Entstehung oder Neubildung vorgebeugt werden.

      Eine Eiweißversorgung, die deutlich über den Bedarf für Regenerationsvorgänge liegt, führt zu einem Abbau des Eiweißes zur Energiegewinnung und zu einer übermäßigen Produktion und Ausscheidung von Stickstoffverbindungen (Harnstoffstickstoff, Ziel < 10mg/dl) über die Nieren. Dies kann zu einer ungünstigen Milieuveränderung des Urins führen.

      Diese ungünstigen Bedingungen können durch einen Überschuss von Phosphat in der Nahrung (und damit auch im Urin) verstärkt werden.

      Das zusätzliche Anfeuchten des Futters kann sich positiv auswirken, da das Harnvolumen damit erhöht und die Dichte des Urins verringert wird.

      Im Futter sollten außerdem große Mengen pflanzlichen Eiweißes aus Sojabohnen- oder Reishülsen oder Maisgluten (ausgenommen Maisglutenmehl) vermieden werden. Diese enthalten natürliche Silikate, die sich bei entsprechender Resorption aus dem Darm und Ausscheidung über die Nieren ungünstig auswirken können.

      -  Gesamteiweißversorgung dem Bedarf anpassen, Pflanzeneiweiß beschränken

      -  Wasseraufnahme durch zusätzliches Anfeuchten des Futters erhöhen

      -   Phosphatüberschuss vermeiden

      Daneben sollten natürlich andere Faktoren (wie Infektionen, Stoffwechselstörungen, genetische Disposition) beachtet werden. Regelmäßige Kontrollen (Urinproben: Kristalle, Dichte, Stickstoffgehalt, pH-Wert, Bakterien, Ultraschall) sollten zudem durchgeführt werden, damit eine Rezidivbildung frühzeitig erkannt werden kann.

    • BARF bei Niereninsuffizienz

      BARF bei Niereninsuffizienz

      Die Niereninsuffizienz kann viele verschiedene Ursachen haben und führt mit dem Fortschreiten der Erkrankung zu zunehmenden Störungen und komplexen Störungen des Stoffwechsels. Mit Hilfe von diätetischen Maßnahmen kann versucht werden das Fortschreiten der Nierenerkrankungen und die Auswirkungen auf den Stoffwechsel zu verlangsamen.

      In der Regel wird eine Nierenfunktionsstörung erst erkannt, wenn betroffene Hunde durch ein vermehrtes Trinken und / oder Maulgeruch nach Ammoniak auffallen. Die Nieren weisen dann in der Regel bereits einen hohen Schädigungsgrad auf.  Es kommt zu einer Anreicherung von harnpflichtigen Stoffen im Blut. Vor allem der Harnstoff wird nicht mehr ausreichend ausgeschieden. Er ist das Endprodukt des Proteinstoffwechsels und wirkt bei Anreicherung im Körper giftig.

      Ziel einer Diät sollte es daher sein, alle Stoffe (vor allem Protein), die zur Harnstoffbildung führen, zu reduzieren.  Dies darf jedoch nur begrenzt erfolgen, da sonst körpereigenes Protein abgebaut wird und sich die Gesamtsituation verschlechtert.  Daneben sollten auch Mineralstoff (Salz, Phosphate) reduziert werden.

      Bei der Erstellung eigener Futterrationen ist dies etwas schwierig einzustellen. Deshalb werden gerne Fertig-Diätfuttermittel verwendet. Viele Hunde akzeptieren eine plötzliche Futterumstellung nicht. Der Futterwechsel sollte daher langsam über mehrere Tage oder Wochen stattfinden. Eine Futterverweigerung führt zu einer negativen Energiebilanz, die unbedingt vermieden werden sollte. Die gewohnte Futterform (trocken oder nass) sollte dabei berücksichtigt werden. Das Futter kann evtl. durch verschiedene Maßnahmen (Zugabe von Thunfischwasser, oder selbstgekochter Geflügelbrühe ohne Salz,  Hefe oder Honig) schmackhafter gemacht werden. Die Tagesration sollte auch auf mehrere kleine Mahlzeiten am Tag verteilt werden. Auf ausreichend Wasser ist immer zu achten.

      Diätfuttermittel stellen eine sichere Futtermöglichkeit dar, da hier alle relevanten Nähr- und Mineralstoffe  für Nierenpatienten optimal eingestellt sind. Werden diese  jedoch nicht vom Hund akzeptiert, darf der Hund auf keinen Fall hungern gelassen werden.  Bei selbst zusammen gestellten Futterrationen sollten auf jeden Fall der Eiweißanteil reduziert werden. Hier ist ein Ersatz durch Kohlenhydrate (z.B. unsere Hundekuchen) möglich. 

      Auf jeden Fall sollte Ihr Hund unter ständiger tierärztlicher Kontrolle bleiben, damit auf Veränderungen rechtzeitig reagiert werden kann.

      Die tägliche Eiweißration bei Ihrem Hund beträgt bei einem Gewicht von 39 kg ca. 2 g Eiweiß pro Kilo Körpergewicht also insgesamt ca. 78 g Eiweiß pro Tag.  Dies trifft jedoch nur zu, wenn das Körpergewicht zu der Größe des Tieres passt und der Hund nicht übergewichtig ist. Der Eiweißanteil kann evtl. auch noch etwas reduziert wegen der Nierenerkrankung reduziert werden. Der Eiweißanteil kann natürlich auch in Form von frischem Fleisch gefüttert werden. Frisches Fleisch hat einen Eiweißgehalt von ca. 15- 19 %. Für Hunde mit Niereninsuffizienz sollte nur hochwertiges Eiweiß verfüttert werden, da nur diese eine ausgewogene Aminosäurezusammensetzung haben. Der Eiweißanteil sollte daher überwiegend aus Muskelfleisch stammen.

      Bei unseren Fleischprodukten finden Sie auch immer eine Information zum durchschnittlichen Eiweißgehalt.

      Die übrige Futterration ist entsprechend mit Kohlenhydraten, Fett, Ballaststoffen und Vitaminen zu ergänzen.

    • Hilft BARF bei Zahnstein?

      Hilft BARF bei Zahnstein?

      Es stimmt, dass Hund und Katzen die lange Zeit mit Trocken- und Nassfutter ernährt wurden schnell zu Zahnstein und schlecht riechendem Atem neigen.

      Das Klischee, dass durch das Barfen diese Symptome komplett verschwinden, können wir nicht bestätigen.

      Wir können aber, aufgrund eigener Erfahrungen an Hunden und Katzen, feststellen, dass die Zahnsteinbildung wesentlich geringer ist. Hier helfen auch natürliche Kauartikel & Kausnacks. Weiterhin neigen die Tiere bei weitem nicht so zu schlechtem Atem. Es ist allerdings zu bedenken, dass dies nur bei einer vollständigen Rohfütterung eintritt.

Allgemeine Fragen

    • In welcher Form kann Kontakt zu uns aufgenommen werden?

      In welcher Form kann Kontakt zu uns aufgenommen werden?


      Unsere Kollegen im Kundenservice erreichen Sie auf unterschiedlichste Art und Weise.



      Live-Chat

      Sprechzeiten
      Montag bis Freitag
      07:30 – 11:00 Uhr
      13:30 – 14:30 Uhr

       


      Auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeit mit unseren Kollegen während der Sprechzeiten live zu chatten.

      Wir verzichten hier auf automatisierte Antworten, um Ihnen individuell helfen zu können.


      Facebook


      Über unsere Facebook-Seite können Sie uns ebenfalls eine Nachricht zukommen lassen.
       Unsere Kollegen werden sich kurzfristig mit Ihnen in Verbindung setzen.  

       

       

       

      Telefonisch

      Sprechzeiten
      Montag bis Freitag
      09:00 -11:00 Uhr
      13:00 – 15:00 Uhr


      Während unserer Telefonsprechzeiten können Sie uns
      telefonisch unter
      +49(0)3529 - 526 88 00
      erreichen.
      Bitte beachten Sie, dass Reklamationen jedoch telefonisch nicht entgegengenommen oder bearbeitet werden können.
      Für eine sichere und schnelle Bearbeitung Ihrer Reklamation, ist eine präzise Dokumentation Ihres Falles unabdingbar. Bitte wenden Sie sich daher, unter Angabe der Bestellnummer, per E-Mail oder Kontaktformular an uns.

       

      E-Mail – Unser Tipp!


      Wir empfehlen die Kontaktaufnahme
      per E-Mail oder über unser Kontaktformular.
       
      Hier wird Ihnen schnell geholfen, da auch unsere Kollegen aus dem Homeoffice weiterhelfen können.


      Bei Anliegen rund um Ihre Bestellung bitten wir stets die Bestellnummer mit anzugeben, so können wir Ihnen schnell weiterhelfen.

      In der Regel erhalten Sie innerhalb eines Arbeitstages eine Rückmeldung von den Kollegen aus dem Kundenservice.

    • Wie viel kg kann ich bestellen?

      Wie viel kg kann ich bestellen?

      Diese Frage ist recht einfach zu beantworten. Hier setzen wir Ihnen keine Grenzen!

      Die Versandkosten werden pro angefangenen Paket berechnet. In ein Paket passen 26,00 kg unserer Produkte.
      Dabei können Sie sich Ihre Bestellung nach Herzenswünschen selber zusammenstellen. Sie können Leckerlies, Mineralien, Öl, Frostfleisch und –gemüse oder auch Produkte im Kunstdarm kombinieren.
      Lediglich gegarte Produkte in Dosen (Artikelnummern mit „S“ beginnend) können nicht zusammen mit Frostprodukten versendet werden. In diesem Fall wird ein zweites Paket gepackt, für welches wiederrum Versandkosten anfallen.

      Das von uns vorgegeben Mindestbestellgewicht bei Frostprodukten beträgt 5kg. Hierfür müssen wir einen Mindermengenzuschlag von 5,99 € berechnen, wenn nicht mind. 10 kg Frostware bestellt wird.

      Eine Zusammenfassung, wie viele Kartons anfallen, berechnet werden und in wie weit diese gefüllt sind finden Sie in einer Grafik im Warenkorb.

    • Kann ich Trocken- bzw. Rohfutter zusammen verfüttern?

      Kann ich Trocken- bzw. Rohfutter zusammen verfüttern?

      Prinzipiell empfehlen wir ausschließlich nur Frischfleisch zu verfüttern und Dosen- oder Trockenfutter nicht zusätzlich anzubieten.

      Es gibt aber Ausnahmen! Durchaus gibt es Fellnasen die die Rohfleischfütterung nicht vertragen.
      Dann können Sie zum einen unsere Frostprodukte in denen keine Knochen enthalten sind, schonend garen und mit einem unserer Mineralpulver mineralisieren.
      Alternativ dazu finden Sie eine Vielzahl an unterschiedlichsten gegarten Produkten in Dosen oder Kunstdärmen verpackt.

      Aber auch ein hochwertiges Trockenfutter kann eine Alternative sein. Achten Sie bei der Auswahl des Trockenfutters darauf, dass dieser einen hohen Fleischanteil besitzt und künstlicher Zucker nicht auf der Zutatenliste aufgeführt wird.
      Hat Ihre Fellnase jedoch eine Futtermilbenunverträglichkeit oder –allergie sollten Sie erst gar nicht an die Verfütterung von Trockenfutter denken – unabhängig wie hochwertig dieses ist.

      In jedem Fall gilt, versuchen Sie sich im Besten Fall für ein Futter zu entscheiden und nicht immer wieder zu wechseln. Dies kann auf Kurz oder Lang zu Verdauungsproblemen kommen, welche sogar chronisch werden können.

      Fährt man in den Urlaub kann nicht gefrorene Ware natürlich durchaus von Vorteil sein. Wir empfehlen aber auch hier keine Hau-Ruck-Aktionen zu machen. Gewöhnen Sie Ihre Fellnase im besten Fall rechtzeitig vor Urlaubsantritt (mind. 2 Wochen vorab) an das von Ihnen alternativ gewählte Futtermittel.

      Besser noch ist natürlich vor Ort Frischfleishc zu kaufen und dieses einfach mit unserem BARF Mineral zu ergänzen.

    • Wie taue ich die gefrorenen Artikel am besten auf?

      Wie taue ich die gefrorenen Artikel am besten auf?

      Im Gegensatz zum Menschen vertragen Hunde und Katzen auf natürliche Art und Weise wesentlich mehr Keime!

      Als Mensch müssen Sie aber immer auf peinliche Trennung von Futter und Lebensmitteln achten. Auch im Kühlschrank und bei der Zubereitung (Messer, Schneidebretter, Schüsseln usw.)!
      Wichtig ist immer, wenn Futtermittel noch unter +7°C sind, gibt es keine Probleme mit einem erneuten Einfrieren.

      Die Temperatur Ihres Tiefkühlschrankes sollte immer unter -18°C liegen.
      Der Kühlschrank, in dem die Ware auftaut, sollte maximal +4°C haben!


      Die tiefgefrorenen Futtermittel empfehlen wir immer in einer verschlossenen Dose schonend im Kühlschrank auftauen zu lassen (getrennt von Lebensmittel), auch wenn dies etwas länger dauern kann. Beachten Sie dazu bitte auch immer die von uns empfohlene Temperatur während des Auftauprozesses in der Artikelbeschreibung.
      Dadurch wird die Struktur des Futtermittels erhalten und es tritt weniger Fleischsaft aus. Bevor Sie tiefgefrorene Ware auftauen lassen wollen, entfernen Sie die Verpackung, da diese für den Auftauprozess nicht geeignet ist.

      Das Futter sollte stets bei Zimmertemperatur verfüttert werden.
      Nie tiefgefrorene oder zu kalte Futtermittel verfüttern.

      Unser Futterfleisch sollte zudem nicht länger als 24 Stunden im Kühlschrank verweilen.
      Leert Ihre Fellnase den Napf nicht direkt, so lassen Sie das Futter nicht im Raum stehen, sondern verwahren Sie dieses wieder in einer geschlossenen Dose im Kühlschrank.

      Gesetzlich vorgeschriebener Hinweis nach Verordnung (EU) Nr. 142/2011: Nur als Heimtierfutter. Von Lebensmitteln fernhalten. Hände und Werkzeuge, Utensilien und Oberflächen nach der Handhabung der Produkte waschen.
    • Fremdkörper im Produkt?

      Fremdkörper im Produkt?

      Durch ständige Kontrollen bei der Warenannahme und auch während der Verarbeitung unserer Rohwaren, wird ein hoher Wert auf die qualitativ hochwertigen Produkte gelegt. Leider kann es dennoch vorkommen, dass sich Fremdkörper, wie Plaste oder Gummi, im Produkt finden lassen. Dies ist sehr ärgerlich, doch lässt es sich nie ganz vermeiden, da unsere Metalldetektoren Plastik nicht registrieren können.

      Gerade bei Produkten, welche grünen Pansen oder Blättermagen enthalten, können sich derartige Funde häufen. In den seltensten Fällen kann es zum Auffinden kleinerer Metallteile kommen.

      Das sich solche Fremdkörper finden lassen, liegt am Fressverhalten von Rindern/ Schafen/ Lämmern. Mithilfe Ihrer Zungen greifen sie sich alles was sie aus dieser Position aus erreichen können und fressen leider alles, was auf der Weide liegt. Diesen Tieren ist es aufgrund körperlicher Bedingungen nicht möglich einzelne Teile der Nahrung auszusortieren. Daher landen leider Fremdkörper in den Mägen der Wiederkäufern. Da wir nur grob gewaschenen Pansen und Blättermagen anbieten und diese einen schichtartigen Aufbau haben, kann es vorkommen, dass solche Teilchen, trotz Metalldetektoren, unentdeckt bleiben und mit verarbeitet werden.

      Daher möchten wir darauf hinweisen, oben genannte Produkte vor dem Verfüttern genauestens zu untersuchen. Sollte es zu einem Fund kommen, wenden Sie sich gern per E-Mail an uns, unter Angabe der Bestellnummer und Artikelnummer.

    • Woher stammt die Rohware?

      Woher stammt die Rohware?

      Für unsere Artikel verwenden wir überwiegend Rohware, welche Lebensmittelqualität besitzt. Ausnahmen bilden hier der Pansen & Blättermagen.

      Die Rohware für alle Produkte aus Rind beziehen wir ausschließlich von EU-zugelassenen, zertifizierten und kontrollierten Schlachthöfen.
      Das Pferd stammt aus EU zugelassenen Schlachthöfen in Frankreich und Belgien.
      Bei uns werden nur Kaninchen der Marke -Relax Rabbit- verarbeitet. Diese Tiere werden auf natürlichen Böden mit ausreichend Bewegung und in Gruppen gehalten. Die Aufzucht und Haltung erfolgt unter strengen Auflagen ohne Einsatz von Antibiotika und Hormonen.
      Das Obst und Gemüse, erhalten wir über einen Dresdner Zulieferer.

      Unser Geflügel bekommen wir von dem Unternehmen „Landgeflügel“ und "Heidemark". Die Fischmanufaktur „Deutsche See“ beliefert uns wöchentlich mit frischem Fisch.
      Das Wildfleisch stammt aus Deutschland und unsere Exoten importieren wir aus Afrika und Australien.
      Je nach Verfügbarkeit erhalten wir das Lamm aus Neuseeland oder von einem Schlachthof aus unserer Region.
      Unsere Mäuse, Ratten und Eintagsküken erhalten wir aus den Niederlanden.

    • Kann man an- oder aufgetaute Ware wieder einfrieren?

      Kann man an- oder aufgetaute Ware wieder einfrieren?

      Unsere Kollegen versuchen ihr Bestmöglichstes zu geben, um die Ware so zu verpacken und zu isolieren, dass diese möglichst kalt beim Kunden eintrifft. Dazu nutzen wir spezielle Styroporboxen.
      Zudem versenden wir unsere Frostpakete mit der Zugabe von Trockeneis. Dieses wird bei Zustellung nicht mehr zu sehen sein.

      Leider lässt sich ein Antauen der Ware trotz dessen nicht immer vermeiden. Gerade bei sehr sommerlichen Temperaturen und/ oder geringen Bestellmengen kann dies durchaus der Fall sein. Auch die gewählte Versandart ist ausschlaggebend für den Zustand der Ware bei Ankunft. Wir empfehlen allen unseren Kunden sich stets für den schnelleren Expressversand zu entscheiden, damit das Futter schnellstmöglich transportiert werden kann.

      Sollte es dennoch einmal vorkommen, dass die Ware angetaut bei Ihnen eintrifft, beachten Sie bitte den Beipackzettel, welcher allen Sendungen zugefügt ist.  Sie können die Ware wie gewohnt einfrieren (evtl. vorab noch Portionieren) und verfüttern solang nicht mehr als +7 Grad Celsius im Kern des Paketes herrschen.


      Ausschlaggebend ist hier nicht die Temperatur oder die Festigkeit der Ware, sondern die Kerntemperatur in der Mitte des Versandkartens.

      In der Regel erhalten unsere Kunden jedoch durchgefrorene Ware in bester Qualität.

    • Wann kann ich dieses oder jenes wieder bestellen?

      Wann kann ich dieses oder jenes wieder bestellen?

       Wir beziehen unser Fleisch überwiegend von ortsansässigen Schlachtbetrieben aus unserer Umgebung. Die von uns georderten Rohwaren treffen Montag bis Freitag bei uns ein und werden dann entsprechend weiterverarbeitet. Auch wenn wir einige Prozesse in unserem Hause im Laufe der Jahre automatisiert haben, bleiben wir eine Manufaktur in welcher noch viel per Hand selber produziert wird.

      Tagtäglich erreicht uns eine Vielzahl an Bestellungen, und auch wenn wir täglich bis zu 20 Tonnen produzieren kann es einmal zum Abverkauf eines Artikels kommen. In der Regel erfolgt die Nachproduktion nahtlos und Sie bemerken den Übergang zu einer neuen Produktionscharge nicht.

      Trotzdem kann es einmal dazu kommen, dass ein von Ihnen gewünschter Artikel nicht am Lager ist. Bei einer Vielzahl an Produkten haben Sie die Möglichkeit sich per Mail benachrichtigen zu lassen, sobald dieser wieder verfügbar ist. Tragen Sie dazu einfach Ihre E-Mailadresse in das vorgegebene Feld ein und Sie erhalten wenige Minuten später eine automatisierte Mail, mit der Bitte dem Link zur Bestätigung zu folgen. Sobald der Artikel dann wieder erhältlich ist, werden wir Sie darüber informieren.

      In unserem Shop können Sie nur bereits produzierte Ware online bestellen. Vorbestellungen sind leider nicht möglich.

Fragen zu Ihrer Bestellung

    • Wo kann ich mich über den Status meiner Bestellung informieren?

      Wo kann ich mich über den Status meiner Bestellung informieren?

      Die Informationen zum aktuellen Status Ihrer Bestellung finden Sie in Ihrem Kundenkonto. Melden Sie sich dazu einfach auf unserer Internetseite an und wählen Sie "Meine Bestellungen". Anschließend werden Ihnen die Bestellungen mit den aktuellen Staten sofort angezeigt.

      Status Bedeutung
      Neu ihre Bestellung ist in unserem Haus eingetroffen, jedoch haben wir noch keine Zahlung erhalten. Dieser Status erscheint bei Bestellungen, welche per Vorkasse bezahlt werden oder bei abgebrochenen Sofortüberweisungen.

      Bei einer fehlgeschlagenen Sofortüberweisung kann nachträglich keine Überweisung erfolgen, da diese Bestellungen automatisch storniert werden!

      Bei der Zahlung per Vorkasse haben Sie 7 Tage Zeit uns den Betrag auf das angegebene Konto zu überweisen!
      in Bearbeitung Ihre Bestellung und die Zahlung ist erfolgreich bei uns eingetroffen. Ihre Bestellung wartet nun auf die weitere Bearbeitung durch unsere Kollegen im Versand!
      Export zu LVS Ihre Bestellung wurde an unsere Kollegen aus dem Versand übergeben. Ab diesem Zeitpunkt ist eine Stornierung oder Verzögerung der Bestellung nicht mehr möglich!
      In Kommissionierung Ihre Ware wird gerade von unseren Kollegen kommissioniert und zusammengepackt. Das Paket verlässt schon bald unser Haus!
      Vollständig Ihre Bestellung wurde vollständig verpackt und befindet sich auf dem Weg zu Ihnen!
      Storniert Ihre Bestellung wurde leider storniert und kann nicht wieder aktiviert werden. Wenn Sie dennoch Ware in unserem Haus bestellen möchten, muss eine neue Bestellung über den Onlineshop erfolgen.

       

    • Was tun wenn die Zahlung nicht geklappt hat?

      Was tun wenn die Zahlung nicht geklappt hat?

      In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass der Vorgang zu einer Zahlungsart nicht erfolgreich war.

      Erhalten Sie bei Zahlung per AmazonPay eine Fehlermeldung mit dem Wortlaut
      “ unable to complete Amazon Pay checkout“ so war die Zahlung nicht erfolgreich und es wurde auch keine Bestellung an uns übermittelt. In der Regel passiert dies, wenn Sie bei Amazon eine Kreditkarte als Zahlungsmittel hinterlegt haben.

      Die Kreditkartenzahlung in unserem Shop ist nur dann möglich wenn diese auch den  neuen Sicherheitsbestimmungen entspricht (Zwei-Faktor-Authentisierung).
      Wenn Sie sich diesbezüglich unsicher sind, so empfehlen wir einfach mit Ihrer Bank Rücksprache zu halten.

      In beiden Fällen erfolgt natürlich keine Abbuchung des fälligen Betrages und die Bestellung wird automatisch storniert bzw. nicht an uns übermittelt.
      Eine nachträgliche Überweisung ist nicht möglich!


      Als registrierter Kunde haben Sie stets die Möglichkeit sich einzuloggen und den Status der Bestellung in Ihrem Kundenkonto zu prüfen.
      Achten Sie insbesondere immer auf die Bestellbestätigung, welche Sie automatisch, wenige Minuten nach Bestellaufgabe an die von Ihnen angegeben Mail erhalten sollten. Prüfen Sie dabei bitten auch Ihren Spam-Ordner.

    • Ich kann nicht mit der Kreditkarte zahlen?

      Ich kann nicht mit der Kreditkarte zahlen?

      All unseren registrierten Kunden bieten wir neben zahlreichen Zahlungsmitteln auch die Kreditkartenzahlung an.

      Unser Shop entspricht den neuesten Sicherheitsstandards zum Schutz Ihrer Daten!
      Aus diese Grund ist die Kreditkartenzahlung in unserem Shop nur dann möglich, wenn diese auch den neusten Sicherheitsbestimmungen entspricht (Zwei-Faktor-Authentisierung).
      Wenn Sie sich diesbezüglich unsicher sind, so empfehlen wir einfach mit Ihrer Bank Rücksprache zu halten.

    • Wie kann ich meine Lieferung verfolgen?

      Wie kann ich meine Lieferung verfolgen?

      Wir arbeiten stets mit Hochdruck daran Ihre Bestellung schnellstmöglich zu versenden.

      Sobald Ihre Bestellung eine Paketnummer erhalten hat, sind Änderungen oder ein verzögerter Versand nicht mehr möglich. Sie erhalten eine automatisierte Mail, in welcher der Auftrag elektronisch angekündigt wird. Unsere Versanddienstleister sind dann über die anstehende Abholung der Sendung informiert.

      In dieser Mail finden Sie den Link zu Ihrer Sendungsverfolgung, mit welcher Sie Ihr Paket verfolgen können.

      Wir halten Sie immer auf dem Laufenden. Wir informieren Sie bei folgenden Statusänderungen zusätzlich:

      - Paket befindet sich in der Zustellung

      - Paket wurde erfolgreich zugestellt

      - Paket konnte nicht zugestellt werden (Unstimmigkeiten bei der Lieferanschrift)


      Im Falle der letzten Statusmeldung bitten wir unbedingt mit uns in Kontakt zu treten.
      Geben Sie bei jeder Kontaktaufnahme bitte die Bestellnummer / Paketnummer mit an.

    • Wie kann ich eine Abstellgenehmigung erteilen?

      Wie kann ich eine Abstellgenehmigung erteilen?

      Abstellgenehmigung können Sie direkt beim Transportdienstleister (DHL, UPS, DPD) erteilen. Dazu verlinken wir Ihnen gern hier noch einmal die entsprechenden Seiten zum jeweiligen Anbieter:

      Abstellgenehmigung bei DPD
      Abstellgenehmigung bei DHL
      Abstellgenehmigung bei UPS

    • Mein Paket verspätet sich. Was soll ich tun?

      Mein Paket verspätet sich. Was soll ich tun?

      Trotz größter Sorgfalt kann es dazu kommen, dass Pakete sich verspäten oder Lieferungen im Classic-Versand länger als gewohnt unterwegs sind. Wir verpacken unsere Lieferungen stets so, dass diese auch noch nach mehr als 2 Tagen sicher bei Ihnen eintreffen. Dazu packen wir in jedes Paket Trockeneis. Dieses ist in der Regel bei Ihnen dann nicht mehr sichtbar, denn während des Transport verdampft es und kühlt so die Ware.


      Bei sommerlichen Temperaturen, einem geringen Bestellgewicht oder bei verzögerten Zustellungen kann es dennoch vorkommen, dass einzelne Produkte angetaut oder aufgetaut sind. Dies stellt jedoch kein Problem dar, denn solange im Kern des Paketes +7°C nicht überschritten werden können Sie die Produkte bedenkenlos wieder einfrieren. Ausschlaggebend ist hier nicht die Temperatur oder die Festigkeit der Ware, sondern die Kerntemperatur in der Mitte des Versandkartens.

      Ein an- oder auftauen der Produkte stellt keinen Reklamationsgrund dar!

      Eine Verweigerung der Annahme (z. B. auf Grund von Zustellverzögerungen) führt zum Totalverlust der Sendung, die nicht grundsätzlich von der Verpflichtung der Zahlung befreit.

    • Warum wird meine Telefonnummer auf dem Versandkarton angegeben?

      Warum wird meine Telefonnummer auf dem Versandkarton angegeben?

      Wir geben die von Ihnen angegebene Telefonnummer auf dem Versandetikett mit an.
      Dies dient dazu, dass Sie das Transportunternehmen bei evtl. Fragen oder Problemen bei der Zustellung der Sendung direkt telefonisch erreichen kann.

      Bitte beachten Sie, dass eine telefonische Avisierung der Lieferung durch das Zustellunternehmen nicht möglich ist.

 

Newsletter

Für unseren Newsletter anmelden und exklusive Angebote erhalten.

Diese Seite wird von reCAPTCHA gesichert, Google Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen gelten.

Zahlungsarten

Versandarten